Schreiben des Umweltinstituts München an das Bundes-Umweltministerium.

Die Brennelemente des Reaktors stellen auch nach deren Nutzung eine Proliferationsgefahr dar, da sie dann immer noch hoch angereichert sind. Vor der Zwischenlagerung - möglichst in Garching- sollte sie durch ein neues Verfahren "verdünnt" werden um die genannte Gefahr zu mindern.

Das Umweltinstitut München fordert dies in einem Schreiben an das Bundesumweltministerium.


Impressum  Information in English